Zeugenbeeinflussung durch Medien – Dipl.-Psychologe Michael Kaiser

Zeugenbeeinflussung durch Medien

Die Relevanz der Inhalte dieser Publikation mit dem Untertitel „Philosophische, psychologische und juristische Gedanken zu einem Aspekt der ‚Litigation-PR’“ geht weit über das angegebene Thema, der Zeugenbeeinflussung durch die Medien, hinaus.

Konkret finden Sie darin die folgenden 5 Aufsätze:

  1. 1) Forensische Medienbeeinflussung und mediale Verfahrenslenkung – Zur Rolle der Medien bei der Rechtsfindung (Prof. Dr. Frank Fechner)
  2. 2) Warum Zeugen vertrauen? Philosophische Überlegungen zur Glaubwürdigkeit von Zeugen im Gerichtssaal (Dr. Arne Upmeier)
  3. 3) Der Einfluss von Medien auf Gerichtsverfahren – Ein Forschungsüberblick aus kommunikationswissenschaftlicher und psychologischer Perspektive (Dr. Sandra Pöschl und Prof. Dr. Nicola Döring)
  4. 4) Die Beurteilung der Glaubwürdigkeit von Zeugenaussagen (Heike Krischok)
  5. 5) Darstellung und Auswertung des Versuchs zur Merkfähigkeit von Zeugen an der Technischen Universität Ilmenau (Dirk Schinkel)

Die Publikation stellt so auch einen wertvollen Beitrag zur Bewertung der Glaubwürdigkeit von Zeugenaussagen an sich dar. Die darin dargestellte Problematik lässt sich so auch auf die Frage der Glaubwürdigkeit der eigenen Mandanten übertragen.

  • Publikation in den „Medienrechtlichen Schriften“ des Instituts für Rechtswissenschaft an der TU Ilmenau, Band 9, 2012
  • Herausgeber: Prof. Dr. Frank Fechner
  • Verlag: Universitätsverlag der TU Ilmenau, 06/2012, 146 Seiten
  • ISBN-10: 3863600258
  • ISBN-13: 978-3863600259
  • Bezug: Amazon und Download als PDF (kostenlos) aus dem Archiv der Deutschen Nationalbibliothek

© 2018 Dipl.-Psychologe Michael Kaiser | Impressum | Datenschutz