Perspektiven der Rechtspsychologie

Die Beiträge dieses Bandes verdeutlichen ein weitergefasstes Verständnis der Rechtspsychologie. Das Themenspektrum streckt sich von der „Prozessanalyse“ über „Promillegrenze bei Alkoholmissbrauch“ und „Vergewaltigte Frauen als Zeuginnen und Opfer“ bis hin zu „Zwang im Dienst von Psychotherapie“ und „Rechtspsychologische Fragen im höheren Lebensalter“.

Zum Beitrag

Psyche, Recht, Gesellschaft – Widmungsschrift für Prof. Dr. Manfred Rehbinder

In diesem Sammelband werden Aspekte und Probleme der Rechtspsychologie und einzelner ihrer spezifischen Nachbardisziplinen diskutiert. Die Rechtspsychologie wird dabei als rechtswissenschaftliche Grundlagendisziplin verstanden, deren Kern die Psychologische Rechtstheorie bzw. Psychologie des Rechts und die Psychologische Rechtsanwendung bzw. Psychologie der Rechtsanwendung bilden.

Zum Beitrag

European Association of Psychology and Law (EAPL)

Die European Association of Psychology and Law (EAPL) ist eine Organisation für Wissenschaftler und Anwender aus den Gebieten der Psychologie und des Rechts mit einem interdisziplinären Interesse an beiden Themenkomplexen. Die EAPL ist dabei auch um einen internationalen Austausch bemüht und hat derzeit Mitglieder aus über 20 Ländern (Stand Juni 2015).

Zum Beitrag